Archiv für den Monat: November 2015

1. Advent

Hallo ihr Lieben,

ja es ist soweit, die Adventszeit 2015 hat gestern auch ihren Anfang genommen. Und pünktlich zum Beginn der Weihnachtszeit, habe ich wieder meine Wohnung auf Advent getrimmt.

Natürlich dürfen bei mir in der Adventszeit als alter TV-Junkie diverse schöne Weihnachtsfilme nicht fehlen :-).

Zudem leckereren Tee und die Adventsstimmung ist perfekt.

Wie verbringt ihr die Weihnachtszeit? Oder seid ihr eher nicht so die Weihnachtsfans? Wie schafft ihr es den ganzen Trubel zu vermeiden?

Eine schöne Woche

Eure Susanne

 

Allerlei Menschen

Hallo ihr Lieben,

es gibt, wie wir ja alle wissen, unterschiedliche Menschen. Menschen, die man mag und die man nicht mag und Menschen, die einem eher egal sind.

So ist es doch immer wieder schön, wenn man Menschen begegnet, die mit einem auf einer Hirnfrequenz liegen. Die die gleichen Dinge witzig finden, mit denen man vollkommen sinnlosen Schmarren daherreden kann. Es muss ja nicht alles ernst und seriös sein.

Man muss immer wieder jemanden finden, der einen möglichst kompatiblen Knall hat. Dafür bin ich dankbar. Und je älter ich werde so kommt immer wieder jemand neues dazu. Und für alle diejenigen ist der nächste Witz:

Was ist giftig, wird mit jedem Bissen größer und hat ne Turnhose an? – Der Rumkugelfisch *g*

Eine schöne Woche.

Eure Susanne

Schreibblockade

Hallo ihr Lieben,

ja ich habe – wie unschwer zu erkenne, einen Schreibblockade. Denn leider habe ich hier schon lange keine Geschichten mehr veröffentlicht.

Ideen habe ich viele, ein paar habe ich auch begonnen, doch so leicht ist es nicht, sie dann auch auf Papier bzw. in Worte zu bringen. So muss ich mich dann doch mal auf den Hosenboden setzen und einfach mal auf die leere Seite starren. Warten bis es fließt und am Ende habe ich doch tatsächlich zwei bis drei Sätze mehr *g*.

Nun ja, ich mache das Schreiben nicht professionell – was auch gut ist. Denn ein Hobby braucht der Mensch. Etwas, was nur ihm gehört, was Spaß macht und nicht durch irgendwelche Maßnahmen eingeschränkt wird.

Etwas, was man einfach so machen kann, wie es für einen selber passt.

Und wenn das eben  bedeutet faul auf der Couch zu sitzen und „brainless“ TV zu gucken, dann ist es eben so. Wir müssen nicht alle aktiv und unterwegs sein. Ein paar müssen da sein, zu den die Aktiven dieser Welt heimkommen können. 😉

Deswegen genieße ich die Woche  – bin beruflich in Nürnberg – und freue mich, dass bei uns in Deutschland der Terror (noch?) nicht Einzug gehalten hat.

Euch auch eine schöne Woche.

Eure Susanne

 

Zeit nehmen

Hallo ihr Lieben,

und es ist schon wieder Montag -„Without me being rich and famous“ 😉 – und eine neue Woche in der Arbeit beginnt. Diese Woche sind wir mal in unserer kleinen „Untergruppe“ voll besetzt – Juhuuuu!

Ja man muss auch für kleine Dinge dankbar sein und wenn man bedenkt, dass wir dieses Jahr ganze sieben Wochen voll besetzt waren…reihen wir uns auch gleich in die momentan herrschende Überbelastung anderer Arbeitnehmer ein. Denn wir lassen die anderen nicht alleine. 😀

Ich habe neulich einen interessanten Artikel gelesen (leider habe ich den link dazu verlegt, sonst hätte ich ihn hier abgebildet, aber vielleicht finde ich ihn noch – dann ergänze ich den) indem dass die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers nicht das Wohlfühlen der Mitarbeiter ist.

Nun, grundsätzlich stimme ich dem zu. Der Mitarbeiter an sich, ist auch für den gerechten Ausgleich und die Einstellung zur Arbeit zuständig, ihn selbst betreffend. Doch darf ein Chef/Vorgesetzter auch die emotionale Seite nicht ganz unterschlagen. Zumindest wenn in einem Unternehmen viele Frauen beschäftigt sind.

Und ein Mitarbeiter, der sich wertgeschätzt fühlt indem was er tut- ist viel mehr bereit mehr zu leisten.

Ich bin auf alle Fälle gespannt, wie es bei uns in der Arbeit weiter geht. Jetzt freue ich mich, dass ich mit Kollegen zusammen arbeiten kann, auf die ich mich verlassen kann und ich weiß, dass wir – so wenig wir auch in unserer „Untergruppe“ sind – zusammen halten und eine gemeinsame Front bilden.

Ich wünsche jedem, dass er solche Kollegen hat wie ich.

Eine schöne Woche

Eure Susanne

 

Link des Monats

Hallo ihr Lieben,

jeden Tag, jede Woche und jeden Monat werden tausende von Beiträgen ins Internet gestellt. Durch social net erfahren wir über zig Ecken immer wieder neues. Doch es gibt Beiträge, Berichte usw. die einem im Kopf bleiben. Im Oktober hat mich ein Beitrag zur aktuellen Lage sehr beeindruckt und hat bei mir den Link des Monats verdient – geht mit mir zur Die- Welt

Noch eine schöne Woche.

Eure Susanne